Slider

EFT GRATIS Anleitung

Sichern Sie sich noch heute Ihre GRATIS Anleitung für gute Erfahrungen mit der MET / EFT Klopftechnik. Durch das Klopfen können wir Körper und Geist zusammen adressieren und Ihr Wohlbefinden aktiv steigern. Klopfakupressur kann bei professioneller Anwendung nach unserem Handout die Symptome psychischer Erkrankungen wie Angst, Panik, Phobie, Burnout, Depression und allgemeinem Unwohlsein erheblich lindern.

Gerade für Hochsensible ist die Klopftechnik besonders wirkungsvoll, da Blockaden, Glaubenssätze und Verhaltensmuster leicht gelöst werden können. So erreichen Sie ein selbstbestimmteres Leben mit mehr Leichtigkeit und Gelassenheit im Alltag. Dadurch wird auf lange Sicht Ihr Selbstwert, Ihre Selbstachtung und Selbstliebe profitieren.

 

EFT hilft gegen Stress

Chronischer Stress ist in der modernen Gesellschaft der westlichen Industrienationen ein weitverbreitetes Phänomen, das viele Menschen als unvermeidbar hinnehmen. Dabei können Sie etwas dagegen tun. Durch EFT-Klopftechnik senken Sie sehr effizient aktuten Stress, genauso wie stressauslösende Glaubenssätze und Verhaltensmuster.

 

Die Wirkung von EFT ist wissenschaftlich erwiesen

“In einer Literaturrecherche konnten 51 von Experten begutachtete wissenschaftliche Veröffentlichungen gefunden werden, welche entweder über die klinischen Ergebnisse des Klopfens bei psychischen Problemen berichten oder diese untersuchen. Die 18 randomisierten kontrollierten Studien in dieser Stichprobe wurden kritisch auf ihre Designqualität untersucht und führten zu der Schlussfolgerung, dass schon nach relativ wenigen Behandlungen durchweg hohe Effektstärke und andere signifikant positive Ergebnisse zu erkennen waren, welche weit über zu erwartende zufällige Effekte hinausreichten. Die Kriterien für evidenzbasierte Behandlungen, die von der Division 12 der American Psychological Association vorgeschlagen werden, wurden für eine Reihe von Anwendungsfeldern (inklusive Posttraumatische Belastungsstörungen und Depression) für erfüllt betrachtet.”

David Feinstein (Ph.D.), klinischer Psychologe

Die Größte Feinstein-Studie erstreckte sich über einen Zeitraum von 5 Jahren. Dabei wurden Behandlungen von rund 5000 Patienten mit Angststörungen unter die Lupe genommen. Die Interviews am Ende der Behandlung und die Nachfolgegespräche ergaben, dass die EFT-Behandlung bedeutend effektiver war als eine medikamentöse Behandlung oder Verhaltenstherapie. Lesen Sie sich die Studie hier durch.

 

Also stellen Sie sich nicht weiter nur die Frage "Was ist EFT?" sondern starten Sie noch heute mit unserem gratis Handout.